Unser Angebot:

Erwachsene Kinder Kurse Volleyball

Infektionsschutzkonzept für die Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes der Volleyballmannschaften des TuS Weddinghofen gemäss der Coronaschutzverordnung des Landes NRW vom 12.08.2020

Download Infektionsschutzkonzept Breitensport       Empfehlungen zur Durchführung des Sportbetriebs

 

Allgemeine Bedingungen

Alle beteiligten ÜL müssen die allgemeinen Schutzverordnungen des Landes NRW bezüglich der Sportausübung kennen und beachten.

Das erstellte Infektionsschutzkonzept des Vereins, wird allen Übungsleitern und Trainierenden zur Kenntnis gebracht und muss von allen Beteiligten anerkannt und entsprechend durchgeführt werden.

Das Vereinskonzept und die Coronaschutzverordnug bezüglich der Sportausübung wird durch Aushändigung, Aushang im Schaukasten des TuS Weddinghofen, Anbringung in den Turnhallen und Einstellung auf die Homepage zur Kenntnis gebracht.

Der Trainingsplan für die Mannschaften wird so gestaltet, dass nur jeweils eine Gruppe die Halle benutzt und die Gruppen sich nicht treffen.

Die einzelnen Volleyballtrainingsgruppen erreichen die erlaubten Personenzahlen (30 ) für Kontaktsportarten in der Halle nicht. Es ist daher nicht notwendig eine Onlineanmeldung vorzunehmen.

Der Verein sorgt für eine ausreichende Anzahl von Sprühdesinfektionsflaschen und Papierhandtüchern  sowie Flächendesinfektionsmittel

Der Verein bestückt die Erste Hilfe Kästen in den TH mit Einmalhandschuhen und Masken für die ÜL.

 

Aufgaben der Übungsleiter

Führung der Anwesenheitslisten mit Name, Anschrift und Telefonnummer der Teilnehmer an jedem Trainingstag und Weiterleitung an die Hygienebeauftragten der Volleyballabteilung, Heinz Wiese. Die Daten werden mindestens vier Wochen aufbewahrt.

Wenn möglich, Türen und Fenster der Halle während der Trainingseinheit öffnen.

ÜL desinfiziert Volleyballanlage und Bälle zu Beginn und Ende der Übungseinheit. Die Volleyballanlage wird vom Trainer allein auf- und abgebaut.

ÜL achtet darauf, dass die Sanitäranlage von den Teilnehmern nur einzeln benutzt wird.

ÜL achtet darauf, dass die Teilnehmer beim Betreten und Verlassen der Halle, die Hände desinfizieren und alle genannten Vorsichtsmaßnahmen einhalten.

 

Vorsichtsmaßnahmen, die von den Teilnehmern strikt einzuhalten sind

Betreten der Halle mit Mundschutz und Sportkleidung. Die Schuhe können in der Halle gewechselt werden. Während der Übungseinheit kann der Mundschutz abgelegt werden.

Hände desinfizieren beim Betreten und Verlassen der Halle.

Hände desinfizieren nach dem Toilettengang und bei eventuellem Husten oder Niesen.

Wenn möglich, eigenes Desinfektionsmittel mitbringen.

Trinkflaschen und Handtücher kennzeichnen und nur selbst nutzen.

Kein Abklatschen, keine Umarmungen, keine Begrüßung durch Handschlag.

Duschen und Umkleidekabinen dürfen nicht genutzt werden.

Kein geselliges Beisammensein nach Beendigung der Sportstunden. Die Teilnehmer haben die Halle so schnell wie möglich unter Wahrung der Abstandsregeln zu verlassen.

 

Bergkamen, 20.07.2020

Heinz Wiese
Fachwart Volleyball
TuS Weddinghofen